Kurznews
Göppingen - Polizeirevier gut besetzt

08.09.2021 14:10 Uhr

Polizeirevier gut besetzt

Das Polizeirevier Göppingen weise, im Vergleich zu den anderen Revieren im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm, mit über 95 Prozent den höchsten Personalerfüllungsstand auf. Dies erfuhr Oberbürgermeister Alex Maier auf Nachfrage von Innenminister Thomas Strobl.

„Die Attraktivität einer Stadt und deren Aufenthaltsqualität misst sich in besonderem Maße an dem subjektiven Sicherheitsgefühl, das ihre Bürgerinnen und Bürger aber auch ihre Besucherinnen und Besucher beim Aufenthalt in der Stadt empfinden“, schrieb OB Maier kürzlich an den Innenminister. „Neben der Verbesserung der Sauberkeit trägt eine starke Polizeipräsenz erheblich zu diesem Sicherheitsempfinden bei.“ Die Stadt sei froh, mit dem Polizeirevier und dem Polizeipräsidium Einsatz zwei starke und verlässliche Partner an ihrer Seite zu wissen. Für die Zusammenarbeit bedankte sich das Stadtoberhaupt in aller Form beim Innenminister. Allerdings mache sich der Personalmangel beim Revier seit Jahren bemerkbar; von den 78 Stellen konnten seit geraumer Zeit nicht alle besetzt werden. Dies spiegele sich auch in der Kriminalstatistik wider. Durch eine dauerhafte Besetzung der vakanten Stellen könnten polizeiliche Präsenz- und Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung von Ordnungswidrigkeiten und Straftaten verstärkt umgesetzt werden. „Zur Verbesserung der Sicherheit in der Stadt und der daraus resultierenden Wirkung auf die Bürgerinnen und Bürger bitte ich Sie, die dauerhafte Besetzung der offenen Stellen im Polizeirevier Göppingen voranzubringen“, schloss OB Alex Maier.

In seinem Antwortschreiben verwies Innenminister Thomas Strobl auf die größte Einstellungsoffensive in der Geschichte der Polizei Baden-Württembergs: Seit 2016 würden bis Ende dieses Jahres mehr als 9.000 junge Menschen neu in den Polizeidienst eingestellt sein. Damit könnten nicht nur die Pensionierungswelle aufgefangen, sondern auch neu zu schaffende Stellen besetzt werden. Die definierte Mindeststärke sei beim Polizeirevier Göppingen zu jeder Zeit eingehalten worden; die polizeiliche Aufgabenwahrnehmung sei jederzeit und vollumfänglich gewährleistet gewesen. „Im Übrigen weist das Polizeirevier Göppingen im Vergleich zu den anderen Polizeirevieren im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm mit über 95 Prozent den höchsten Personalerfüllungsstand auf“, teilte Strobl mit. Die Aufklärungsquote im Bereich des Reviers Göppingen habe 2020 leicht über dem Landesdurchschnitt von 64 Prozent gelegen. Auch die Straftaten im öffentlichen Raum, welche das Sicherheitsgefühl der Bürger/-innen besonders beeinträchtigen, seien 2020 im Zuständigkeitsbereich des Reviers Göppingen größtenteils rückläufig gewesen. Unterstützung erfahre das Revier regelmäßig durch das Präsidium Einsatz – Beamtinnen und Beamte der Bereitschaftspolizei hätten 2020 bei insgesamt 83 Einsätzen rund 6.450 Einsatzstunden geleistet. Auch in diesem Jahr sei das Revier bislang in 38 Fällen mit rund 2.300 Stunden unterstützt worden.

Oberbürgermeister Alex Maier wird die Entwicklung im Auge behalten und sich weiterhin mit Nachdruck dafür einsetzen, dass alle Stellen besetzt werden, die wir in Göppingen brauchen.



(Quelle: Stadt Göppingen)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de