Kurznews
(GP)(UL) Kreis Göppingen, Blaustein - Polizei kontrolliert den Verkehr / Zahlreiche Verkehrsverstöße brachten Kontrollen am Dienstag in der Region zu Tage.

12.01.2022 11:15 Uhr

Ulm (ots) - (GP) In Eislingen und Donzdorf hatte die Polizei Kontrollstellen eingerichtet. Insgesamt acht ihr Mobiltelefon benutzende, sowie ein nicht angegurteter Autofahrer ahndeten die Beamten. In Süßen führten Polizisten Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt fuhren acht Autofahrer zu schnell die aus Richtung Schlat kamen, so wie ein 21 Jahre alter BMW-Fahrer, der bei erlaubten 50 km/h um 34 km/h zu schnell fuhr. Auch in Ebersbach kontrollierte die Polizei den Verkehr am späten Vormittag in der Hauptstraße. Insgesamt waren dort zwölf Autofahrer nicht angeschnallt. (UL) Am späten Vormittag hatte die Polizei eine Kontrollstelle in der Blausteiner Ulmer Straße eingerichtet. Während der etwa einstündigen Kontrolle stoppten die Polizisten fünf Autofahrer die ihr Mobiltelefon benutzten. Darüberhinaus waren vier Autofahrer nicht angeschnallt. Wer als Fahrzeugführer ein Handy benutzt muss mit einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro und einem Punkt im Zentralregister rechnen.Die Polizei appelliert dringend an die Fahrer das Telefon liegen zu lassen, auch wenn es klingelt. Bereits bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h bedeutet eine Sekunde Ablenkung 14 Meter Blindfahrt. Weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.runtervomgas.de. Das Anlegen von Gurten im Straßenverkehr rettet Leben. Ein Sturz aus zehn Metern ist kaum zu überleben. Er entspricht aber einem Aufprall bei einer Geschwindigkeit von nur 50 km/h. Deshalb empfiehlt die Polizei, den Gurt immer anzulegen. Weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de. Unfälle mit überhöhter Geschwindigkeit haben oft schwerwiegende Folgen. Um die Sicherheit im Verkehr zu erhöhen führt die Polizei ihre Geschwindigkeitskontrollen durch. Damit alle sicher ankommen rät die Polizei: Runter vom Gas! Überschätzen Sie nicht die eigenen Fähigkeiten und rechnen Sie auch mit Fehlern von anderen! Ein Unfall mit schweren Folgen belastet Opfer und Täter oft ein Leben lang! Ausführliche Informationen zu den Gefahren durch schnelles Fahren gibt eine Broschüre des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg, die im Internet unter www.statistik-bw.de bestellt oder heruntergeladen werden kann. Tipps gibt auch die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de.


Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de