Kurznews
Landkreis GP - Neuauflage der Kampagne "Rücksicht macht Wege breiter"

09.05.2022 13:16 Uhr

Fortsetzung der erfolgreichen Kampagne zum respektvollen Miteinander und zur Vermeidung von Müll in Wald und Flur

Die Sommermonate stehen vor der Tür und damit gewinnen Aktivitäten in der Natur für viele Menschen wieder an Bedeutung. Die Rad- und Wanderwege im Landkreis Göppingen bieten dafür optimale Möglichkeiten und locken viele Besucher*innen in die Gegend. Für einen respektvollen Umgang miteinander sowie mit der sensiblen Vegetation in Wald und Flur wirbt nun bereits zum zweiten Mal eine kreisweite Kampagne.

Die hohe Nachfrage nach Freizeitaktivitäten in der Natur sorgt für regen Betrieb auf Wander- und Radwegen. Was für die Menschen ein attrakrativer Ausgleich zu einem häufig stressigen Alltag und Erholung ist, bedeutet für die Natur und die Wälder im Speziellen allerdings oftmals, dass diese viel aushalten müssen. Im letzten Jahr entwickelte das Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation des Göppinger Landratsamts gemeinsam mit dem kreisweiten Tourismusverband Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf e.V. daher die Sensibilisierungskampagne „Rücksicht macht Wege breiter“ zur gegenseitigen Rücksichtnahme. Die erfolgreiche Kampagne, die mit dem Staatsanzeiger Award Sonderpreis 2021 ausgezeichnet wurde, wird in diesem Jahr fortgesetzt werden.

 „Die einzigartige Landschaft und die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten im Stauferkreis locken viele Besucher*innen zu uns. Um ihnen ein tolles Erlebnis bieten zu können, wollen wir mit der Kampagne zum einen für gegenseitige Rücksichtnahme zwischen verschiedenen Naturnutzenden und zum anderen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Müll werben”, erläutert Holger Bäuerle, Tourismusmanager des Landkreises Göppingen. So zielt die Kampagne auf eine harmonische, gemeinsame Nutzung der Natur verschiedenster Akteure ab – sei es in der Freizeit als Wanderer, Jogger, Mountainbiker oder Hundebesitzer, im Rahmen der Wald-, Forstwirtschaft und Jägerschaft oder als Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Die Freizeitwegekonzeption des Landkreises Göppingen mit ausgewiesenen Wander-, Rad- und Mountainbikestrecken regelt dabei die Nutzung der Freizeitaktivitäten bereits sehr gut. Trotzdem kommt es immer wieder zu Begegnungen verschiedener Nutzergruppen – Verständnis und Rücksichtnahme aufeinander kann dabei wortwörtlich Wege breiter machen.

Den zweiten Aspekt greift der Slogan „Rücksicht hält Wege sauber” auf. Mit einem erhöhtem Besucheraufkommen wächst oftmals auch die Menge an achtlos weggeworfenem Müll auf den Freizeitwegen und Parkplätzen. „Im Landkreis Göppingen stehen Naturliebhabern mehr Erholungsflächen zur Verfügung als in jedem anderen Landkreis in der Region Stuttgart. Diese zu erhalten und zu schützen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Abfall schadet der Tier- und Pflanzenwelt erheblich und hat in der freien Natur nichts verloren“, so Isabell Noether, Geschäftsführerin des kreisweiten Tourismusverbandes Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf e.V.

Von Mai bis Oktober werden Hinweise direkt an den Wanderwegen und -parkplätzen auf Bannern und an den Informationstafeln zu finden sein, aber auch in Bussen und an Haltestellen. Zudem werden Online-Beiträge in den Social-Media-Kanälen des Tourismusverbandes und der Löwenpfade das Thema aufgreifen - der Kampagnen-Hashtag lautet #RücksichtMachtWegeBreiter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ruecksicht-macht-wege-breiter.de.


(Quelle: Landratsamt Göppingen)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de