Kurznews
Göppingen - Maientag aus Sicht der Polizei / Eine überwiegend positive Bilanz zieht die Polizei am Ende des Göppinger Maientags.

31.05.2022 12:44 Uhr

Ulm (ots) - Fünf Tage lang wurde in Göppingen Maientag gefeiert. Vom 26.05. bis 30.05. wurde rund um die EWS-Arena ein umfangreiches Programm geboten. Das Volksfest ist als Friedensfest nach dem Ende des 30-jährigen Kriegs vor rund 350 Jahren entstanden. Ganz friedlich feierten manche Besucher das Fest auch in diesem Jahr nicht. Die Polizei musste jedoch nur vereinzelt einschreiten. In sieben Fällen wurden Rangeleien und zum Teil handgreifliche Auseinandersetzungen gemeldet. Beteiligte Personen sehen deshalb jetzt einer Anzeige wegen Körperverletzung entgegen. Sechs Besucher zeigten an, dass ihnen beim Maientag Gegenstände gestohlen wurden. Die Polizei ermittelt nun nach den Gegenständen und den Dieben. Der Polizei ging es insbesondere auch darum, Kinder und Jugendliche zu schützen. In einem Fall musste sie wegen einem Verstoß gegen den Jugendschutz tätig werden. In einem weiteren Fall beleidigte ein Festbesucher Polizisten und ein Mann leistete Widerstand gegen die Maßnahmen der Polizei. Dass das Sicherheitskonzept für den Maientag funktioniert zeigt sich auch daran, dass die Zahl der erfassten Ereignisse, bei denen die Polizei einschreiten musste, deutlich niedriger ist, als beim letzten Maientag. Den 45 Ereignissen aus 2019 stehen 17 in diesem Jahr gegenüber.


Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de