Kurznews: FRISCH AUF! Göppingen empfängt den SC Magdeburg

Kurznews

FRISCH AUF! Göppingen empfängt den SC Magdeburg

16.09.2022 16:54 Uhr

FRISCH AUF! Göppingen empfängt am Sonntag, den 18.09.2022 um 14.00 Uhr den deutschen Meister SC Magdeburg zum zweiten Heimspiel der Saison 2022/2023 in der EWS Arena. Nach dem spannenden Heimspiel gegen den TBV Lemgo, das FRISCH AUF! mit 34:31 gewann, schloss sich für die Grün-Weißen eine Auswärtsniederlage bei HC Erlangen an. Der SC Magdeburg verlor zwar vor der Saison das Supercup-Spiel gegen den THW Kiel, hielt sich aber an den ersten drei Spieltagen der LIQUI MOLY HBL schadlos. Somit gehört der aktuelle Titelträger vor diesem Spieltag zu einem Sechstett von Vereinen, die bisher verlustpunktfrei an der Tabellenspitze stehen. Allerdings hatte der SCM in Gummersbach und gegen Wetzlar mehr Mühe als ihm lieb war. FRISCH AUF! geht also nicht chancenlos in das Spiel, das vom TV Partner Sky zum Spiel der Woche auserkoren wurde.

Die FRISCH AUF!-Mannschaft von Trainer Hartmut Mayerhoffer hat am vergangenen Sonntag eine klare Niederlage beim HC Erlangen einstecken müssen. Die fränkischen Gastgeber waren nach ihren beiden Auftaktsiegen voller Selbstvertrauen und nutzten ihre hohe Eingespieltheit, kombiniert mit einem entschlossenen Auftritt, zu einem verdienten Heimsieg. FRISCH AUF! steht damit jetzt mit 2:4 Punkten auf Platz 12, auch wenn das Tabellenbild natürlich nach drei Spieltagen noch nicht besonders aussagekräftig ist. Zunächst bleibt das Startprogramm von FRISCH AUF! aber schwer. Das Spiel gegen den Deutschen Meister SC Magdeburg ist natürlich ein Highlight-Spiel. Es bietet immerhin auch die Chance, aus der Außenseiterrolle zu agieren. FRISCH AUF! hat sich im Training der letzten Tage gesammelt und hat neuen Ehrgeiz aufgebaut. Und Viele erinnern sich an die knappe und unverdiente 24:25-Heimniederlage gegen Magdeburg aus der vergangenen Saison. Die jüngsten Trainingseinheiten haben natürlich gut getan, um den Neuzugang Blaz Blagotinsek einzuspielen. Und so blickt die Mannschaft von FRISCH AUF! zuversichtlich in das Spiel gegen den Deutschen Meister.

Der SC Magdeburg erschien zuletzt bei seinen knappen Siegen gegen Gummersbach und Wetzlar auch noch nicht in Topform und musste unter der Woche die Strapaze der Auswärtsreise zum Champions League-Auswärtsspiel in Bukarest hinter sich bringen. Dort gab es immerhin einen wichtigen 30:28-Auswärtssieg zum Auftakt in die Champions League-Saison. Insgesamt baut der SC Magdeburg auf eine eingespielte Mannschaft. Einen großen Anteil am Gewinn der aktuellen Meisterschaft hatte der Isländer Omar Ingi Magnusson. Der Linkshänder war bester Torschütze der Grün-Roten und wurde zum MVP der Liga gewählt. Ihm zur Seite steht ein sehr spielfähiger und torgefährlicher Rückraum mit Michael Damgaard, Christian O’Sullivan, Marko Bezjak, Gisli Kristjansson und Kay Smits. Zudem stellt der SCM schon traditionell eine gute Abwehr. Die beiden Abgänge Jannick Green (Torwart) und Magnus Gullerud (Kreis) wurden insbesondere durch die Neuzugänge Nikola Portner und Lucas Meister ersetzt. SCM-Trainer Bennet Wiegert geht die neue Saison mit demselben Ehrgeiz an wie die zurückliegende Erfolgssaison: Wiegert. „Gott sei Dank gibt es immer Verbesserungspotential, sonst hätte ich keinen Job mehr. Das wäre auch langweilig. Sicherlich können wir konsequenter abschließen wie in den letzten Spielen. Wir müssen zudem runter von der bisherigen Fehlwurfzahl“, so der SC-Coach nach dem Wetzlar-Spiel.

Stimmen vom Mediengespräch am Freitag Mittag
FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: „In Nürnberg haben wir ein zerfahrenes Spiel geboten, mit Fehlern in allen Mannschaftsteilen. Immerhin ist es wertvoll, dass man klare Hinweise bekommt, wo man an Verbesserungen arbeiten muss. Uns fehlen im Moment noch die Automatismen, insbesondere im Zuge der Umstellung von Vid Poteko auf Blaz Blagotinsek. Trotzdem streben wir jetzt mehr Stabilität an. Gut passt es da ins Konzept, dass wir mit dem SC Magdeburg auf einen Topgegner stoßen, denn gegen die Besten kann man sich perfekt weiterentwickeln. Wir haben gut trainiert und schauen am Sonntag, was für uns möglich ist.“

Christian Schöne (Sportlicher Leiter): „Der SC Magdeburg ist die derzeit beste deutsche Mannschaft. Das wird ein attraktives Heimspiel und eine tolle Aufgabe für uns, bei der wir nichts zu verschenken haben. Wir werden unsere Chance suchen, gerade vor unserem eigenen Publikum. Wir können sicherlich besser spielen wie zuletzt und das möchten wir gegen den SCM zeigen.“

FRISCH AUF!-Spieler Josip Sarac: „Ich fühle mich derzeit sehr gut und auch das Knie ist voll belastbar. Das verdanke ich einer guten Saisonvorbereitung. Jetzt aber geht es weiter und in der EWS Arena haben wir gegen jeden Gegner eine Chance, zu gewinnen. Gegen den SCM gilt es, die Abstimmung mit Blaz Blagotinsek weiter zu verbessern, kompakt in der Abwehr zu stehen und die technischen Fehler zu vermeiden.“

Bisher sind für das Spiel gegen den SC Magdeburg etwa 3000 Eintrittskarten abgesetzt. Es wird also auch an der Tageskasse noch genügend Tickets geben, sowohl Sitz- als auch Stehplätze. Die Hallenöffnung erfolgt um 12.30 Uhr. Die Tageskasse ist ebenfalls ab 12.30 Uhr geöffnet.

Das Spiel wird auf Sky Sport live als Spiel der Woche übertragen. FRISCH AUF! produziert zudem erneut eine Spieltagsshow, die in den 60 Minuten vor dem Spiel und ab 15 Minuten nach Spielende spannende Interviews, Hintergrundberichte und Analysen zur Partie bietet. Als Ergänzung dazu wird es am Spieltag erneut das FRISCH AUF!-Fanradio geben, welches direkt an das Warm Up anschließt und nach Spielende in die Cool Down-Show übergeht. Die Ausstrahlung beider Formate erfolgt live über den YouTube-Kanal von FRISCH AUF! und die Homepage des Medienpartners filstalwelle sowie beide Facebook-Seiten. Zudem wird das Hallenheft Echo bereits vorab in digitaler Version über die Homepage von FRISCH AUF! veröffentlicht (Bereich Multimedia).

FRISCH AUF! – SC Magdeburg
Sonntag, 18.09.2022, 14.00 Uhr
EWS Arena Göppingen.


(Quelle: FRISCH AUF! Göppingen)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de